Dienstag, 18. Juni 2024
Home > Aktuell > Berliner Mietspiegel 2024 veröffentlicht

Berliner Mietspiegel 2024 veröffentlicht

Skyline von Berlin

Mehr Rechtssicherheit im Wohnungsmarkt wird durch den neuen qualifizierten Mietspiegel geschaffen, der heute veröffentlicht wurde. Er tritt sofort in Kraft und löst den bisherigen Mietspiegel 2023 ab. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen hat dazu umfangreiche Vorarbeiten geleistet. Der neue Berliner Mietspiegel 2024 gilt für rund 1,4 Millionen mietspiegelrelevante Wohnungen.

Breite qualifizierte Datenbasis mit Wohnlagen

Für den neuen Mietspiegel wurden ca. 16.000 Miet- und Ausstattungsdaten erhoben, die bei Mieterinnen und Mietern sowie Vermieterinnen und Vermietern erfragt wurden. Die Erhebung, deren Vorbereitung sowie die Auswertung entsprechen den Anforderungen, die seit 2021 an qualifizierte Mietspiegel gestellt werden.
Dies zeigt sich u.a. in der geänderten Ausgestaltung der Mietspiegeltabelle. Die Wohnlage wurde für alle Berliner Wohnadressen aktualisiert. Dies erfolgte entsprechend der Systematik des bereits für den Berliner Mietspiegel 2019 verwendeten statistischen Verfahrens.
Ebenfalls überarbeitet wurde die Orientierungshilfe für die Spanneneinordnung. Dabei wurde auch eine Erhebung und Auswertung von Beschaffenheitsdaten zu Grunde gelegt.

Service und Informationen zum Berliner Mietspiegel 2024:

In den nächsten Tagen wird die Mietspiegel-Broschüre u.a. in Bezirksämtern und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen kostenfrei ausliegen.

Der Berliner Mietspiegel 2024 ist auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen zu finden. Dazu gibt es einen Abfrageservice, Erläuterungen und Downloadmöglichkeiten.
Fragen zum Mietspiegel können auch über das „Servicetelefon Miete“ unter der Telefonnummer (030) 90139-4777 ( Mail: mietspiegel@senstadt.berlin.de ) beantwortet werden.

Weitere Informationen:

Berliner Mietspiegel 2024 | www.berlin.de/mietspiegel