Home > Literatur
Erik Flügge: Nicht heulen, sondern handeln

Erik Flügge: Nicht heulen, sondern handeln

Rechtzeitig vor Ostern und vor dem Evangelischen Kirchentag 2019 erschien das neue provozierende Buch von Erich Flügge, in der er die Evangelische Kirche zu Reformen aufruft: "Nicht heulen, sondern handeln - Thesen für einen mutigen Protestantismus der Zukunft." Flügge ist Katholik und hat bisher die katholische Kirche provoziert. Nun nimmt

Weiterlesen
Regina Scheer: GOTT WOHNT IM WEDDING

Regina Scheer: GOTT WOHNT IM WEDDING

Regina Scheer präsentiert in ihrem neuen Roman wieder ein faszinierendes Kaleidoskop deutscher Zeitgeschichte und lenkt den Blick in den literarisch bisher wenig beachteten Wedding: "Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße.

Weiterlesen
Bildcollage von Amina Mendez; Foto Gernot Böhme © Muesse

Der „Leib“ im Diskurs des Philosophen Gernot Böhme

Gernot Böhme, emeritierte Professor der Philosophie, führt in seinem neusten knapp 200 Seiten langen Taschenbuch die Natur, die wir selbst sind, in den aktuellen Diskurs über die Natur ein. Er stellt den "Leib" ins Zentrum seiner Betrachtungen. Der Leib ist für ihn nicht einfach ein "Körper", den man mit einem

Weiterlesen
Mika Minetti - Buchcover "It happened in Berlin"

Mika Minetti: It Happened in Berlin

Mika Minetti lebt seit 2010 dauerhaft in Berlin. Er lernt die Hauptstadt schon in den 1990er Jahren während seines Studiums an der Freien Universität kennen. Zunächst hatte Berlin ihn verführt, dann verlassen und schließlich umarmt, so beschreibt er seine Beziehung zur Stadt. Seine Erfahrungen mit und in der Stadt Berlin

Weiterlesen
Meerjungfrauen morden besser

Meerjungfrauen morden besser – Krimi von Tatjana Kruse

Für dieses Buch ist ein Warnhinweis nötig: "Bitte lesen Sie es nicht in einem Wartezimmer, im Großraumabteil eines Zuges oder in anderen öffentlichen Räumen!" Denn Tatjana Kruse hat keinen Thriller, sondern einen allerhöchst skurrilen Krimi geschrieben, bei dem man schon ab etwa der achten Zeile nicht nur lachen, sondern richtig

Weiterlesen
Isalella Straub

Walter-Serner-Preis für Isabelle Straub

Im Literaturhaus Berlin wird am 10. Dezember der Walter-Serner-Preis für Kurzgeschichten verliehen. Er geht in diesem Jahr an Isabella Straub für ihr außergewöhnliches Werk "Sibirien". Der Preis ist mit 4000 € dotiert. Einen Sonderpreis in Höhe von 1000 € erhält Rolf-Bernhard Essig für seinen Text "Überfahren". Die Preisträgerin Isabella Straub

Weiterlesen
Judith Butler und Pierre Rosanvallon

Zwei Bücher, zwei aktuelle Themen zur Krise der Demokratie

Ein ganzer Stapel Bücher liegt in der Rezensionsschublade der Redaktion. Kurzvorstellungen im Bücher-Caroussel, Kurzrezensionen und ausführliche Rezensionen werden vorbereitet. Heute werden zwei neue Bücher vorgestellt, die mit hren Ansätzen und Gedanken mitten hinein in die Zeit passen können. Das als Bildhintergrund ausgewählte Luftbild des Berliner Regierungsviertels ist mehr Anregung und

Weiterlesen
Isabel Allende: Ein unvergänglicher Sommer

Isabel Allende: Ein unvergänglicher Sommer

Isabel Allende trifft in ihrem neuen Roman das größte Thema der Zeit: Migration. Es geht um drei miteinander verwobene Schicksale von Flüchtlingen, die in New York aufeinandertreffen. Die Autorin hat ihre Erzählkunst wieder gefunden, und schreibt über drei Flüchtlingsschicksale, und eine spät gefundene Liebe. Ein Schneesturm über New York führt

Weiterlesen
Mentale Repräsentationen

Künstliche Intelligenz verstehen lernen

Der Begriff der Künstlichen Intelligenz rückt immer mehr in das Zentrum von Innovationen in der Informationstechnologie. Doch was ist eigentlich Künstliche Intelligenz? Bevor ein Streit und Widerstreit um menschliche und künstliche Intelligenz geführt wird, sollte zuerst verstanden werden, wie der menschliche Geist und Intellekt funktioniert. Ein wichtiges Buch ist mitten im

Weiterlesen
Ernst Bloch: Geist der Utopie

Ernst Bloch: Geist der Utopie

In Krisenzeiten wachsen immer auch rettende Gedanken: Incipit vita nova - Hier hebt das neue Leben an. Es ist ein Motiv, das schon bei Dante Alighieri, "Das Neue Leben" zu finden war, ein zentrales Motiv, das tief in unserer europäischen Kultur verankert ist, und immer wieder Auswege und

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.