Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 01.04.201

Polizeibericht vom 01.04.201

Polizeibericht

01.04.2019 | Wilmersdorf/Tiergarten: Vermisster tot aufgefunden

Der seit dem 9. März vermisste 53-Jährige aus Wilmersdorf wurde gestern Nachmittag tot aufgefunden. Passanten entdeckten gegen 16.30 Uhr den leblosen Mann im Wasser treibend an der Rousseau-Insel an der Stufenbrücke in Tiergarten und alarmierten die Polizei. Einsatzkräfte der 34. Einsatzhundertschaft bargen die Person aus dem Wasser. Ein Notarzt der Berliner Feuerwehr konnte nur noch den Tod feststellen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wird eine Fremdschuld ausgeschlossen.

Erstmeldung Nr. 0622 vom 15. März 2019: Diabetiker vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
Mit der Veröffentlichung eines Bildes sucht die Polizei nach einem 53-jährigen Mann aus Wilmersdorf, der seit den Vormittagsstunden des 9. März 2019 vermisst wird.
An diesem Tag verließ er gegen 11 Uhr seine Pflegeeinrichtung und wurde seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gesehen.
Er kann aufgrund der fehlenden Medikation und des fehlenden Insulins hilflos herumirren. Er trägt seinen kroatischen Pass bei sich und leidet unter einer psychischen Erkrankung.

01.04.2019 | Moabit: Fußgängerin schwer verletzt

In den heutigen Morgenstunden ereignete sich ein Verkehrsunfall in Moabit, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde. Kurz nach 8 Uhr überquerte die 20 Jahre alte Frau die Huttenstraße. Ein 48 Jahre alter Mann, der mit einem LKW in Richtung Rostocker Straße unterwegs war, erfasste die Fußgängerin. Ersten Ermittlungen zufolge soll die Fußgängerin auf ihr Mobiltelefon geschaut und nicht auf den Verkehr geachtet haben. Mit mehreren Brüchen brachten sie alarmierte Rettungskräfte zur stationären Behandlung in eine Klinik.

01.04.2019 | Gesundbrunnen: Kleinkind stürzt aus dem 3. Obergeschoss

Bei einem Sturz aus einem Fenster gestern Mittag in Gesundbrunnen blieb ein 22 Monate alter Junge äußerlich unversehrt. Gegen 12.45 Uhr fand ein aufmerksamer Passant das Kleinkind weinend in einem Blumenbeet vor einem Mehrfamilienhaus in der Steegerstraße und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Die hinzugeeilte Mutter erlitt einen Schock. Die Rettungskräfte brachten den kleinen Jungen, der offensichtlich den Sturz äußerlich unversehrt überstanden hatte, vorsorglich in ein Krankenhaus. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand und den Schilderungen der Mutter zufolge, konnte derzeit eine Verletzung der Fürsorgepflicht ausgeschlossen werden.

01.04.2019 | Moabit: Einbrecher auf frischer Tat erwischt

Polizisten nahmen in der vergangenen Nacht einen Mann in Moabit fest. Kurz vor 2 Uhr sah ein Anwohner der Wilhelmshavener Straße, wie ein Mann ein Fenster eines Volvo einschlug und das Innere des Kofferraumes durchwühlte, und alarmierte die Polizei. Die eintreffenden Polizisten konnten den Mann festnehmen, als dieser gerade flüchten wollte. Bei der Durchsuchung des 36-Jährigen fanden die Beamten umfangreiches Einbruchswerkzeug. Er wurde für eine erkennungsdienstliche Behandlung in ein Polizeigewahrsam gebracht und anschließend der Kriminalpolizei überstellt.

01.04.2019 | Gesundbrunnen: Polizist rassistisch beleidigt

Während eines Einsatzes wurde gestern Nachmittag ein Polizeibeamter in Gesundbrunnen rassistisch beleidigt. Gegen 16 Uhr wurden mehrere Einsatzkräfte wegen einer Körperverletzung zu einem Mehrfamilienhaus an der Brunnenstraße alarmiert. Im Verlauf der Sachverhaltsklärung soll der 46-jährige Tatverdächtige der Körperverletzung einen Polizeikommissar wegen dessen Hautfarbe beleidigt haben. Wiederholte Aufforderungen die fortgesetzten Beleidigungen zu unterlassen, soll der Mann ignoriert haben. Nach Feststellung seiner Personalien konnte er in der Wohnung verbleiben. Die Ermittlungen dazu führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

31.03.2019 | Mitte: Kinder nach Gasaustritt im Krankenhaus

Nach einem Gasaustritt gestern Abend in einem Restaurant in Mitte mussten zwei Kinder stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der sechsjährige Junge und das achtjährige Mädchen wurden gegen 20.30 Uhr bewusstlos in einem angrenzenden Raum des Restaurants in der Chausseestraße gefunden. Rettungskräfte und ein Notarzt brachten die beiden Kinder zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Wie es zu dem Gasaustritt gekommen ist, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

31.03.2019 | Mitte: Festnahme nach Sachbeschädigung

Nach einer Sachbeschädigung heute Mittag in Mitte ist ein Mann vorläufig festgenommen worden. Nach ersten Erkenntnissen beobachteten zwei Frauen gegen 12.30 Uhr den bis dahin Unbekannten, wie dieser eine Metallstange eines mobilen Verkehrsschildes aus der Verankerung genommen und damit gegen eine etwa zwei Meter hohe Scheibe des BVG-Firmensitzes in der Holzmarktstraße geschlagen haben soll, woraufhin die Scheibe zu Bruch ging. Die Frauen alarmierten daraufhin die Polizei. Beamte nahmen den 35-jährigen Tatverdächtigen kurz darauf in der Nähe vorläufig fest. Eine bei ihm durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von rund 2,8 Promille. Nach Personalienfeststellung wurde der mutmaßliche Täter entlassen.

31.03.2019 | Gesundbrunnen: Heckscheibe eingeschlagen – Festnahme

Bei einem Diebstahl in der vergangenen Nacht aus einem Auto in Gesundbrunnen konnte ein Mann vorläufig festgenommen werden. Zivilpolizisten beobachteten den Mann gegen 23.10 Uhr in der Drontheimer Straße, wie er erst an der Hecktür des dort abgestellten Renault Kangoo rüttelte und anschließend mit einem Stemmeisen die linke Heckscheibe einschlug. Hier entnahm er einen Werkzeugkoffer und flüchtete. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Autoeinbrecher nach kurzer Nacheile fest und lieferten den 30-Jährigen für das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 in ein Gewahrsam ein, in dem er nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung verbleibt.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.