Sonntag, 16. Juni 2024
Home > Aktuell > „Niedersachsen. Milchland. Klimaland.“ auf der Grünen Woche

„Niedersachsen. Milchland. Klimaland.“ auf der Grünen Woche

Goldene Olga für Milchlandpreis-Gewinner 2023

Ein zehntägiger Auftritt der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) auf der Grünen Woche wirbt für ihre heimische Wirtschaft als „Niedersachsen. Milchland. Klimaland.“

„Fühlen, hören, genießen und erfahren“ – in der Niedersachsenhalle (Halle 20, Stand 109) können Gäste vom 19. bis 28. Januar 2024 ihr Wissen über das wertvolle Nahrungsmittel Milch neu entdecken und gleichzeitig kulinarische Milch-Köstlichkeiten probieren.

Am LVN-Stand Milchland Niedersachsen können Besucherinnen und Besucher neben authentischen Einblicken in die Kuhställe unserer Milchbauern unter anderem Expertenwissen zur ressourcenschonenden Milchproduktion und Klimabilanzierung niedersächsischer Milchbauernhöfe erhalten. Dafür sorgen neben modernen VR-Brillen die Gespräche mit unseren Milchbauern („Bauern als Botschafter“). Sie berichten authentisch von ihrem Hofalltag und beantworten Fragen rund um Tierwohl, CO2-Fußabdruck, Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Ernährung.

Wer das eigene Milch-Wissen unter Beweis stellen will, ist bei unseren gefüllten Fühlkisten und einem spannenden Audio-Quiz genau richtig – dabei winken vielfältige Preise! Ein weiteres Highlight umfasst die schwarz-bunte Milchbar, die mit einem breiten Angebot kulinarisch überzeugt: Milchshakes, Frozen Yogurt, Käsespieße, Quark- und Joghurtbowls, Kaffeespezialitäten sowie weitere Köstlichkeiten aus und mit Milch.

Dr. Jan-Hendrik Paduch, Geschäftsführer der LVN, betont: „Die LVN präsentiert gemeinsam mit ihren niedersächsischen Milchbauern auf der Grünen Woche ihren zukunftsweisenden Weg zu einer klimabilanzierten Milchwirtschaft. Wir laden alle Besucher herzlich ein, sich auf unserem Stand über unsere Maßnahmen und Projekte zu informieren und sich an der Milchbar durch die verschiedenen Köstlichkeiten zu probieren.“

Bester Milcherzeuger-Betrieb Niedersachsens 2023

Die Goldene Olga 2023 ging nach Esche in der Grafschaft Bentheim. Annika und Gerd Horsink aus Esche in der Grafschaft Bentheim haben es geschafft: Sie dürfen sich mit ihrem Hof „Bester Milcherzeuger Niedersachsens 2023“ nennen.

Die Familie Horsink bewirtschaftet in Esche einen 140 Hektar großen landwirtschaftlichen Betrieb. Rund 85 Hektar der Flächen sind Ackerland, 55 Hektar werden als Grünland bewirtschaftet. Auf dem Hof werden 190 Milchkühe und 190 weibliche Nachzuchttiere gehalten. Die Herde erbringt eine im landesweiten Vergleich sehr gute Milchleistung von rund 11.600 Kilogramm pro Kuh. Die Milch wird an die in der Region angesiedelte Kooperative Milchverwertung Emlichheim-Laarwald-Wielen-Wilsum eG geliefert.
Der Hof befindet sich übrigens in der 11. Generation und wird seit dem frühen 18. Jahrhundert von der Familie bewirtschaftet. Gerd Horsink ist seit 10 Jahren beim Projekt My KuhTube dabei.
Gerd Horsink sagte zu seinem Betrieb: „Wir haben auf dem Betrieb sehr viel digitalisiert und automatisiert, um zum einen für uns als Mitarbeiter oder Betriebsleiter ein wenig mehr Freizeit zu schaffen, aber auch um näher an den Kühen zu sein und so für eine gute Kuhgesundheit zu sorgen.“ Das Hofportrait ist auch auf YouTube zu sehen.

Weitere Informationen:

www.milchland.de | www.mykuhtube.de | www.landgemachtes.de | ww.dialog-milch.de

Siehe auch:
Muuh! — Öko-Faktencheck zu Milch und Milchprodukten in der Spandauer Tageszeitung vom 29.8.2022