Mittwoch, 24. Juli 2024
Home > Aktuell > 50. Jahre Deutsch-Indische Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages

50. Jahre Deutsch-Indische Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages

Paul-Löbe-Haus

Das 50-jährige Bestehen der Deutsch-Indischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag wurde am 22. Juni 2021 im Beisein von Herrn Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt, Herrn Dirk Wiese, Vorsitzender der Deutsch-Indischen Parlamentariergruppe, aktuellen und ehemaligen Mitgliedern der Gruppe, Frau Mukta D. Tomar, Botschafterin Indiens in Deutschland, sowie weiteren hochrangigen Gästen begangen.

Parlamentarische Zusammenarbeit seit 1971

Im November 1971 gegründet, besteht die Deutsch-Indische Parlamentariergruppe in der aktuellen Wahlperiode des Deutschen Bundestages (2017-21) aus 22 Mitgliedern aller sechs im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien. Durch regelmäßige Besuche in Indien hat die Parlamentariergruppe seit ihrer Gründung eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Beziehungen zwischen den Parlamenten von Indien und Deutschland gespielt.

Festveranstaltung im Paul-Löbe Haus des Deutschen Bundestages

Die Festveranstaltung im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages wurde von Herrn Dirk Wiese eröffnet, der die Würdenträger begrüßte und die besondere Bedeutung des Anlasses für beide Länder hervorhob. In seiner Botschaft betonte Herr V. Muraleedharan, dass die starken parlamentarischen Beziehungen ein Grundpfeiler der tiefen und weitreichenden strategischen Partnerschaft zwischen Indien und Deutschland seien.
Die Festveranstaltung wurde ergänzt durch die Wiedergabe der Ehrenbotschaften von Herrn V. Muraleedharan, Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten und Parlamentarische Angelegenheiten, Herrn P. P. Chaudhary, Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Frau Dagmar Ziegler, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, sowie von Herrn Walter Lindner, Botschafter Deutschlands in Indien.

Podiumsdiskussion: Neue Dynamik bilateraler Beziehungen

Auf die einleitenden Worte folgte eine von Dirk Wiese moderierte Podiumsdiskussion zu den deutsch-indischen Beziehungen, an der Staatsminister Niels Annen, Botschafterin Mukta D. Tomar, Bernhard Steinruecke, ehemaliger Generaldirektor der Deutsch-Indischen Handelskammer, und Dr. Christian Wagner, Senior Fellow der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), teilnahmen. Staatsminister Annen betonte die Bedeutung der Stärkung der Beziehungen zu Indien auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Prinzipien. Er verwies auf die neue Dynamik in den bilateralen Beziehungen wie auch in den Beziehungen Indiens zur EU, die unter anderem durch Annäherungen bei Themen wie dem Indo-Pazifik- und der Konnektivitätspartnerschaft entstanden sind.
Botschafterin Tomar hob den bedeutenden Beitrag der Deutsch-Indischen Parlamentariergruppe zur Intensivierung der Beziehungen zwischen Indien und Deutschland hervor.

Weitere Informationen:

www.indianembassyberlin.gov.in

Folgen Sie der Botschaft Indiens auf:
Twitter – @eoiberlin
Facebook – @IndiaInGermany
Instagram – @indiaingermany