Home > Berlin > Mika Minetti: It Happened in Berlin

Mika Minetti: It Happened in Berlin

Mika Minetti - Buchcover "It happened in Berlin"

Mika Minetti lebt seit 2010 dauerhaft in Berlin. Er lernt die Hauptstadt schon in den 1990er Jahren während seines Studiums an der Freien Universität kennen. Zunächst hatte Berlin ihn verführt, dann verlassen und schließlich umarmt, so beschreibt er seine Beziehung zur Stadt. Seine Erfahrungen mit und in der Stadt Berlin hat er 25 Jahre lang in seinem persönlichen Kunstbuch gesammelt. Nun hat er sich entschlossen, diese zu veröffentlichen.

Am Donnerstag, 28. Februar stellt Mika Minetti sein autobiografisches Werk „It happened in Berlin“ in der Schwarzschen Villa, in Berlin-Steglitz vor. Der finnische Fotograf und Journalist erzählt seine Geschichte in über 400 Bildern und 30 Kurzgeschichten. Er gibt Einblicke in intime Momente der Kunstwelt Berlins und in ein überaus lebendiges Nachtleben.

Im Laufe der Zeit lernte er viele andere ausländische Künstler und Künstlerinnen in Berlin kennen. Sie alle waren auf ihrer Suche nach Glück, Erfolg, Entfaltungsmöglichkeiten und Selbstfindung in der deutschen Hauptstadt gestrandet. Er stellte fest, dass ihre Erfahrungen den seinen sehr ähnelten.

Große Unterstützung bei der Umsetzung seines Buches erhielt Mika Minetti von der Niina Lehtonen Braun. Die finnische Künstlerin hatte ebenfalls seit dem Jahr 2000 ihren Wohnsitz in Berlin. Ihre Arbeit umfasst Malerei, Collagen, Installationen und Performances. Für das Buch „It happened in Berlin“ kreierte Niina Lehtonen Braun die Collagen.

Das Buch vereint die Erfahrungen eines finnischen Europäers in Berlin, und spiegelt Facetten und Erlebnisse in der Berliner Kunstszene wieder.


Mika Minetti: It happened in Berlin
Buchpräsentation des autobiografischen Künstlerbuches von Mika Minetti

Donnerstag, 28. Februar 2019, 19 Uhr

Schwartzsche Villa/Galerie | Grunewaldstr. 55 | 12165 Berlin |schwartzsche_villa.html

am
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.