Home > Bezirk > Sozialbericht 2018: „Soziale Lage im Bezirk Mitte“

Sozialbericht 2018: „Soziale Lage im Bezirk Mitte“

Sozialbericht 2018 für Berlin-Mitte

Der Sozialbericht Mitte 2018 über die „Soziale Lage im Bezirk Mitte“ wurde veröffentlicht. Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe, informierte am 11.Januar 2019:

„Der Sozialbericht Mitte 2018 wurde heute in einem Pressegespräch vorgestellt. Es wurden einige bezeichnende Feststellungen sowie ein Bericht zur „Sozialen Lage im Bezirk Mitte” mit fundierten statistischen Daten, die sowohl die Entwicklung über die letzten 18 Jahre (2001 Fusion der Bezirke Mitte, Tiergarten und Wedding) aufzeigen, als auch einen Vergleich mit den anderen 11 Bezirken präsentiert. Hieraus ergeben sich Erkenntnisse zu den Disparitäten innerhalb des Bezirks Mitte, aber auch innerhalb Berlins!“

Berlin Mitte hat einen hohen Anteil von Kindern in Hartz-4-Haushalten. Mit 43,5 Prozent ist es der zweithöchste Anteil in Berlin. In den Wohngebieten rund im die Osloer Straße sind es sogar 64,9 Prpzent. Hieraus müssen dringend arbeitsmarktpolitische und sozialpolitische Veränderungen im Bezirk ansetzen.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Organisationseinheit: Qualitätsentwicklung, Planung und Koordination des öffentlichen Gesundheitsdienstes (QPK) zu finden: www.berlin.de/qpk-mitte

Der Sozialbericht 2018 ist als PDF-Download verfügbar.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.