Home > Aktuell > Schweinebraten-Atlas Berlin-Brandenburg

Schweinebraten-Atlas Berlin-Brandenburg

Schweinebraten

Der Schweinebraten ist in vielen regionalen Küchen Europas zu finden. Als Hauptgericht ist der Schweinsbraten bzw. Schweinebraten besonders variantenreich und beliebt in der Volkskultur in Bayern, Österreich, Tschechien und Schlesien. Nach dem populären tschechischen Nationalgericht „Vepřoknedlozelo“, mit Schweinsbraten, Knödeln und Sauerkraut, wurde sogar ein Asteroid benannt.

In der traditionellen Deutschen Küche ist vor allem der Krustenbraten besonders beliebt. Als mediterraner Schweinebraten oder als „Pueblo Pork Roast“ sind Fleischgerichte vom Schwein auch international weit verbreitet. „Omas Schweinebraten“, „Schweinebraten nach Hausfrauenart“ — die Standardrezepte sind heute noch bei Familienfesten beliebt, locken aber kaum Gäste in ein Restaurant hinein.

Gastronomischer Mut ist gefragt: denn der Schweinebraten gehört zum Kulturgut, und sollte ökologisch und kulinarisch aus der Welt des Massenkonsums und der Kühltheken befreit — und gastronomisch „rekultiviert“ werden.

Wenn Ökologie und Nachhaltigkeit und Tierwohl zusammen passen sollen, dann muss eine Qualitätsoffensive entfaltet werden! — Weniger Fleisch essen — aber mit mehr Genuß! — So kann die gesamte landwirtschaftliche und gastromische Kultur in allen Facetten nachhaltig entwickelt werden.

Kulinarisch zählen Anspruch, Gastlichkeit und authentische Geschmacksnoten. In einem thematischen Atas sollen die aktuellen und bewährten Gaststätten, Restaurants und Hotels ihre besten Angebote präsentieren, um den Ruf und die Qualitäten der „regionalen Schweinebraten-Küche“ zu stärken.

Der „Schweinebraten-Atlas Berlin-Brandenburg – Qualität, Kochkunst und Nachhaltigkeit
In der Zubereitung erfordern Schweinebraten-Gerichte ein gewisses Maß an Kochkunst, Sorgfalt und Qualität. — Es muss nicht gleich „Sterne-Küche“ sein, der Michelin-Guide zeichnet z.B. unterhalb des Sternespektrums mit der Auszeichnung „Bib Gourmand“ sorgfältig zubereitete und zugleich preiswerte Mahlzeiten aus.
Für Restaurants und Hotels sind gute handwerklich zubereitete Schweinebraten-Gerichte eine sichere Attraktion, um sich die Zuneignung der Gäste zu erobern. — Vor allem, wenn sie ihr Fleisch aus regionaler Tierwohl-Aufzucht beziehen.
Slow Cooking & Niedrigtemperaturgaren sind besondere, auf Energiesparen und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Zubereitungsmethoden, bei denen sich durch langsames erhitzen bei 70 und 80 Grad, Aromen viel besser entfalten.
Der Schweinebraten-Atlas soll Qualität loben, und zugleich hochwertige Zubereitungsformen gegenüber der Fastfood-Küche fördern. — Zugleich soll der Atlas ein touristisches Marketinginstrument für die traditionelle regionale Küche in Berlin und Brandenburg werden.

Schweinebraten – als Förderinstrument für Tierwohl, Landwirtschaft und Gastronomie
Die Ökologie, das Tierwohl bei der Aufzucht und die Klimafolgen der Landwirtschaft setzen inzwischen viele Fragezeichen, die uns auf einen verträglicheren und nachhaltigen Fleischkonsum hinleiten. Während
Umweltverbände die Abkehr vom hohen Fleischkonsum, um die Massentierhaltung zu begrenzen und die Umweltfolgen von Tierhaltungen zu minimieren, setzt der Schweinebraten-Atlas Berlin-Brandenburg einen qualitativen betriebswirtschaftlichen, auf Synergien und touristische Wertschöpfung gegründeten Ansatz.
Schweine sind gute Futterverwerter und bei gesunder Tierwohlhaltung auch ein wichtiges Standbein für lokale Biolandwirtschaftsbetriebe. Der „Schweinebraten-Atlas Berlin-Brandenburg“ schafft künftig eine nachhaltige Sichtbarkeit für gute Küche und gute landwirtschaftliche Synergien! — Denn der Braten kommt nicht allein auf den Teller! — Kartoffeln, Rotkraut, Grünkohl und Sauerkraut und andere Gemüse rahmen den gelungenen Schweinebraten und den Krustenbraten auf den Tellern ein.

SmartCity & SmartCountry: 365 Tage sichtbar – mit smarten eCommerce-Funktionen
Für Gastronomen, Ausflugsgaststätten, Restaurants und Hotels entsteht ein Marketinginstrument, das künstig 365 Tage Sichtbarkeit und echtzeitaktuelle News, Wetternews und Verkehrsverbindungen anzeigt. Statt Suchmaschinen-Abhängigkeiten, werden das Auffinden, das „Onsite-Marketing“ und das Auffinden an typischen lokalen „Customer Journeys“ erleichtert. GeoMaps und kollaborative Location-Maps können Besuchererlebnisse und lokale Erlebnisse und Synergien fördern.
Eine Print-Version mit den besten kulinarischen Tips und Übernachtungsangeboten entsteht nebenbei!
Eigene Präsentationen, Speisenkarten und Buchungstools können so für viel größere Gästezahlen und Interessenten zugänglich werden.

Jedes Restaurant und jede Küche wird kulinarisch vorgestellt, mit interessanten journalistischen Informationen und persönlichen geografischen Details. Lokale Tourismusorganisationen lokale Tourismuskampagnen, Lokaljournalisten und Gastro-Kritiker können mit verbunden werden!

Kontakt: www.europress-aisbl.eu | Stichwort: Schweinebraten-Atlas