Home > Aktuell > Dussmann-Musikwettbewerb fördert seit 10 Jahren junge Berliner Musikerinnen und Musiker

Dussmann-Musikwettbewerb fördert seit 10 Jahren junge Berliner Musikerinnen und Musiker

Preisträger Rocco Pfeil

Beim Preisträgerkonzert des 10. Dussmann-Musikwettbewerbs des Musikgymnasiums Carl Philip Emanuel Bach sind 11 Solistinnen und Solisten sowie 4 Kammermusik-Ensembles gekürt worden. 41 Schülerinnen und Schüler hatten sich dem Urteil einer Jury gestellt. Die Jury setzt sich aus Mitgliedern der Deutschen Staatsoper Unter den Linden unter der Leitung von Matthias Glander, Soloklarinettist der Staatskapelle Berlin, zusammen.

Jury unter Leitung von Matthias Glander von der Staatskapelle Berlin kürte die Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Musikgymnasium Carl Philip Emanuel Bach.

Matthias Glander sagte nach dem Preisträgerkonzert: „Der in Berlin in dieser Form einmalige Wettbewerb zeigt ein erstaunlich hohes musikalisches Niveau. Ihn zu betreuen, gibt auch uns als Jury viel zurück. Den Preisträgerinnen und Preisträgern wünsche ich weiterhin viel Erfolg!“

Junge Menschen für einen Beruf in der Musik vorbereiten: Dieser Aufgabe widmet sich das Musikgymnasium Carl Philip Emanuel Bach in Berlin-Mitte seit mehr als 70 Jahren. Dies passt gut zum sozialen Engagement der Dussmann Group, die sich hierbei für die kulturelle Bildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen einsetzt. Vor zehn Jahren hat das Berliner Familienunternehmen daher den instrumenten- und jahrgangsübergreifenden Dussmann-Musikwettbewerb ins Leben gerufen, um die hervorragende Ausbildungsqualität des Musikgymnasiums zu unterstützen.

Preisträgerin Alexandra Mironova
Preisträgerin Alexandra Mironova – Foto: © Dussmann Group, Fotograf: Thomas Ecke

Zu den Preisträgern des Jubiläums-Wettbewerbs gehören auch Rocco Pfeil (12 Jahre, 7. Klasse, Violine) und Alexandra Mironova (16 Jahre, 11. Klasse, Blockflöte). Nach dem Preisträgerkonzert erzählt Rocco Pfeil: „Die Violine habe ich mit drei Jahren in der musikalischen Früherziehung für mich entdeckt und bin dabeigeblieben. In meiner Familie wird schon seit drei Generationen Geige gespielt, aber nur als Hobby. Ich kann mir vorstellen, daraus einen Beruf zu machen.“ Alexandra Mironova möchte mit ihrer Entscheidung für die Blockflöte zeigen, welch schöne Musik man diesem schlichten Instrument entlocken kann: „Das ist eine Challenge für mich. Mit Musik kann ich Emotionen ausdrücken, nicht nur technisch perfekt spielen, sondern die Zuhörer berühren.“ Das hat Alexandra Mironova mit ihrem ausdrucksstarken Auftritt beim 10. Dussmann-Musikwettbewerb mit einem Stück aus dem selten gespielten 17. Jahrhundert eindrucksvoll bewiesen.

Als Preis wird es unter anderem Audio- oder Videoproduktionen geben. Sie dienen den jungen Künstlerinnen und Künstlern als Demo ihrer Klasse – damit die nächste Musiker-Generation ihren Platz im Kulturbetrieb findet.

Das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und der Dussmann-Musikwettbewerb

Am Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach wird der nationale und internationale Spitzennachwuchs auf ein professionelles Instrumental- oder Gesangsstudium vorbereitet. 140 Schülerinnen und Schüler widmen sich hier mit großer Leidenschaft der klassischen Musik, dem Jazz und Gesang. Ihre außergewöhnlichen Erfolge bei Konzerten und Wettbewerben kommen ihnen bei der Bewerbung um begehrte Studienplätze an renommierten Musikhochschulen zugute.

Im Rahmen ihres kulturellen Engagements unterstützt die Dussmann Group seit zehn Jahren die hervorragende Ausbildungsqualität des Musikgymnasiums durch die Ausschreibung des Dussmann-Musikwettbewerbs. Die Juryleitung übernimmt der Soloklarinettist der Staatskapelle Berlin, Matthias Glander, mit den Künstlern Mariano Domingo Puertas, Felix Schwarz und Frank-Immo Zichner.

Jurymitglieder Matthias Glander, Soloklarinettist der Staatskapelle (rechts), und Frank Immo Zichner, Pianist
Jurymitglieder Matthias Glander, Soloklarinettist der Staatskapelle (rechts), und Frank Immo Zichner, Pianist – Foto: © Dussmann Group, Fotograf: Thomas Ecke

Über die Dussmann Group

Mit über 60.000 Mitarbeitenden in 21 Ländern bietet die Dussmann Group mit Sitz in Berlin Dienstleistungen rund um den Menschen an und erzielte im Jahr 2020 einen Konzernumsatz von 2,08 Mrd. €. Die Leistungen des größten Geschäftsbereich Dussmann Service umfassen Gebäudereinigung, Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienst, Sterilgutversorgung sowie Ladelösungen für E-Fahrzeuge. Der Geschäftsbereich Dussmann Technical Solutions (DTS) vereint die Dussmann-Spezialisten für den technischen Anlagenbau. Sie bieten Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Anlagen und Gebäuden, vom Entwurf mit Ingenieursleistung und Planung, über die Errichtung bis zur Wartung und Reparatur. Zu DTS zählen Dresdner Kühlanlagenbau (DKA) als Spezialist für Bau und Service für Kühl- und Klimaanlagen, HEBO mit Fokus auf Neuanlagen, Modernisierung, Service und Reparatur von Premiumaufzügen sowie seit 2019 auch der Elektroanlagenbau-Spezialist STS mit Sitz in Waterford (Irland) und seit 2021 K.E.D. Kälte- u. Klimatechnik. Kursana sorgt für Betreuung und Pflege von 13.600 Senioren. Darüber hinaus gehören „Dussmann das KulturKaufhaus“ in Berlin und die Dussmann KulturKindergärten mit betriebsnaher Kinderbetreuung zur Dussmann Group.

Mehr Informationen:

 news.dussmanngroup.com