Mittwoch, 19. Juni 2024
Home > Aktuell > Filmkollektiv GENERATION TOCHTER veranstaltet zweites Kurzfilmfestival

Filmkollektiv GENERATION TOCHTER veranstaltet zweites Kurzfilmfestival

Generation Tochter - Drehtag 6

Von Kira Suthoff

Vor wenigen Wochen, Anfang Juli, drehten wir, das junge Filmkollektiv GENERATION TOCHTER die letzten Szenen unseres feministischen Actionfilms ab. Unsere Mission: Frauen vor und hinter der Kamera fördern und neue (Produktions-)Wege im Film gehen sowie auf Missstände in der deutschen Filmlandschaft aufmerksam machen. Ende diesen Jahres geht unser Film in die Distribution, um dann nächstes Jahr auf Festivals gezeigt zu werden.

Während die Postproduktion nun in vollem Gange ist, soll es Ende August eine zweite Auflage unseres Kurzfilmfestivals geben – ein Format, das wir bereits im Mai ausprobierten und aufgrund des hohen Zuspruchs und positiven Feedbacks gerne wiederholen würden. Damals zeigten wir neun Kurzfilme junger Filmemacher*innen, in die viel Zeit, Energie, Herzblut und Geld geflossen sind, denen aber eine Plattform und ein Publikum fehlte, um ihre Arbeit zu präsentieren. 

Die Möglichkeit, die eigenen Projekte einem Publikum zu zeigen und anschließend in einer interaktiven Diskussion über die Kurzfilme und unsere Visionen für die Zukunft zu sprechen, wollen wir nun erneut geben, mit der zweiten Auflage unseres Kurzfilmfestivals: GENERATION MORGEN VOL. 2. 

Die Veranstaltung findet am 27.08.21 zur Primetime um 20:15 im Biergarten Jockel (Ratiborstr. 14c, 10999 Berlin) statt.
Einlass ist ab 19:30. Speisen und Getränke können im Jockel erworben werden.

Eigene Kurzfilme einreichen: bis zum 18.August 2021
Bis zum 18.08.21 können Filmemacher*innen ihre Kurzfilme via E-Mail an events@generation-tochter.de bei unserem Kollektiv einreichen.

Eingesendet werden können Kurzfilme von 5-30 Minuten Länge mit englischen Untertiteln und einem Link zur Ansicht. Die E-Mail sollte eine kurze Beschreibung des Films sowie eine Begründung, wieso der Film bei unserem Kurzfilmfestival gezeigt werden soll, enthalten. Thematisch soll es keine Eingrenzung geben, jedoch sollten die Filme einen feministischen Anspruch haben. Wir bieten keinen Raum für Filme, die in irgendeiner Weise sexistisch, rassistisch, antisemitisch oder LGBTQI+-feindlich sind oder in anderer Form unseren Werten widersprechen.

Weitere Informationen über das GENERATION TOCHTER Kollektiv erhaltet ihr auf Social Media (Instagram: @generation_tochter / Facebook: Generation Tochter) und unserer Website (https://generation-tochter.de).

Wir freuen uns über eure Einreichungen und Teilnahme am Event!