Sonntag, 16. Juni 2024
Home > Allgemein > Neue Abwasserdruckleitung in Moabit wird grabenlos gebaut

Neue Abwasserdruckleitung in Moabit wird grabenlos gebaut

Rohr-im Rohr-Sanierung

Die Erneuerung einer großen Abwasserdruckleitung unter der Perleberger Straße hat begonnen. Gestartet wird mit mit zwei Bauabschnitten. Die albe Strecke wird dabei in schonender grabenloser Technik ausgeführt.

Die Berliner Wasserbetriebe setzen damit unter der Perleberger Straße im Ortsteil Moabit im Bezirk Mitte die Erneuerung großer alter Abwasserdruckleitungen fort, die bereits 2018 im weiteren Verlauf der Strecke unter der Fennstraße begonnen hatte.

Insgesamt werden ab dem 24. Januar in den kommenden zwei Jahren 2.350 Meter der innen einen Meter starken Abwasserdruckleitung aus dem Jahr 1908 erneuert. Das passiert in insgesamt zehn Bauphasen und je zur Hälfte in offener Bauweise, also durch Austausch.
Eine Hälfte wird platzsparend in geschlossener Bauweise erneuert, durch Einzug eines Kunststoffrohres in die alte Leitung. Für diese Bauabschnitte braucht es statt eines offenen Baugrabens nur je eine Start- und Zielbaugrube.

Baubeginn zwischen Rathenower und Wilsnaker Straße

Ein rund 479 Meter langer Sanierungsbereich, der jeweils hinter den Kreuzungen/Einmündungen von Rathenower und Wilsnacker Straße beginnt bzw. endet, steht auch am Anfang der Arbeiten. Dabei wird ein Kunststoffrohr oberirdisch auf 479 Metern Länge zusammengeschweißt und dann faktisch in einem Rutsch in das zuvor gesäuberte Altrohr eingezogen.
Für die Bauzeit wird die Perleberger Straße in Richtung Westen zur Einbahnstraße und die Ein- und Ausfahrt in die Wilsnacker und die Rathenower Straße werden gesperrt.

Swagelining einer Abwasserdruckleitung
Swagelining, einer Abwasserdruckleitung in der Fennstraße 2018. Fotos: Berliner Wasserbetriebe, Benjamin Pritzkuleit

Bauabschnitt mit offener Baugrube

Zugleich wird an der Kreuzung Perleberger/Heidestraße/Friedrich-Krause-Ufer ein sehr kleiner, aber mit Verkehrssperrungen am Friedrich-Krause-Ufer und an der Heidestraße verbundener Bauabschnitt in offener Bauweise begonnen.

Diese beiden ersten Abschnitte dauern etwa bis Ende März 2024. Danach folgen weitere Bauabschnitte im Kreuzungsbereich Perleberger/Heidestraße/Friedrich-Krause-Ufer sowie in der nördlichen Fahrbahn der Perleberger Straße zwischen Strom- und Ellen-Epstein-Straße in offener Bauweise.

Im Zuge der Arbeiten an der Abwasserdruckleitung werden auch 180 Meter Trinkwasserrohre, 100 Meter Mischwasserkanal und Schachtbauwerke erneuert. Insgesamt investieren die Berliner Wasserbetriebe für diese Arbeiten rund 10 Mio. Euro.