Home > Aktuell > Wie die „Cookiekalypse“ die Kulturstadt verändert

Wie die „Cookiekalypse“ die Kulturstadt verändert

Lost Places - Lost Culture

Die „Digitalisierung“ verändert die Stadtgesellschaft. Bis vor zwei Jahren war es noch relativ einfach, mit Klicks und Links Werbeeinnahmen für Lokalmedien zu erzielen. Doch inzwischen bricht das „Klick-Universum“ zusammen, die „Cookiekalypse“ ist ausgebrochen: Adblocker, ePrivacy-Einstellungen im Browser stören die bisherigen „Advertising-Modelle“ und lassen die Werbeeinnahmen wegbrechen.

Inzwischen plant selbst Google die Ablösung von „Tracker-Cookies“, hat jedoch selbst Riesenprobleme die Nachfolge-Technologie „FloC“ zu etablieren.
Das europäische Datenschutzrecht hat zudem die lästigen und inzwischen oft illegal gestalteten „Consent-Banner“ beschert, die allen Internetangeboten vorgeschaltet werden müssen.

Nicht nur das Nutzererlebnis wird dadurch dekonstruiert, sondern auch grundlegende Strukturen der Stadtgesellschaft, die früher über „Öffentlichkeit“ konstituiert wurden. Denn mit den Consent-Bannern kommen auch immer mehr „Leser-Paywalls“, die öffentliche Informationen und Nachrichten hinter Bezahlschranken verbergen.

Mit den Lockdowns infolge der Corona-Pandemie ist auch der Berlin-Tourismus eingebrochen, und wird sich wohl auf dauerhaft niedrigen Niveaus neu austarieren.

Pandemie und „Cookiekalypse“ wirken nun zusammen. Was das für Museen und tourismusrelevante Kultureinrichtungen bedeuten kann, ist in der Pankower Allgemeine Zeitung nachzulesen:

Lost Culture — wie die „Cookiekalypse“ Museen in Mausoleen verwandelt


Einfach.Smart.City.Machen: Berlin! Bürger-Datenschutz, freie Autorschaft, kreative Freiheiten, eigene Ideen & Formate, allgemeinöffentliche Sichtbarkeit, SEO, Google-Optimierung, eigene Links, direkte ShopLinks und Ticket-Links — alles geht! Pressefreiheit, lokale Wertschöpfung, Kultur- & Medienökonomien und Social Business – die Stadtgesellschaft kann mehr! Das neue Prinzip „CitizenshipMedia“ schafft Stadtöffentlichkeit und freie „Flat“-Märkte für alles, was Menschen inspiriert und bewegt! — „Get smart Citizens!“
Kontakt: info@anzeigio.de