Sonntag, 16. Juni 2024
Home > Aktuell > Berlin verstetigt Unterstützung des Förderprogramms Interreg für Projekte im Ostseeraum

Berlin verstetigt Unterstützung des Förderprogramms Interreg für Projekte im Ostseeraum

EU EFRE INTERREG

Das Land Berlin unterstützt auch in der aktuellen Förderperiode der Europäischen Union bis 2027 die europäische transnationale Zusammenarbeit im Ostseeraum (Interreg). Der Senat hat in seiner Sitzung am 6. Juni 2023 auf Vorlage von Stadtentwicklungssenator Christian Gaebler der entsprechenden Verwaltungsvereinbarung über den finanziellen und organisatorischen Beitrag des Landes Berlin zugestimmt.

Das Interreg-Programm Ostseeraum mit einem Fördervorlumen von 235,7 Mio. Euro hat vier thematische Prioritäten: innovative Gesellschaften, intelligente Wassernutzung, klimaneutra-le Gesellschaft und strategische Zusammenarbeit.

So sind Projekte potentiell förderfähig, die sich zum Beispiel

• Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel,
• der Energiewende,
• der Schadstoffreduzierung in der Luft und im Wasser oder
• der Stärkung der Resilienz bei einer Pandemie

widmen möchten.
Die Interreg-Programme werden von der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg betreut.

Seit mehr als 20 Jahren können sich Akteure aus Berlin um Projektunterstützung aus dem EU-Förderprogramm zur Europäischen transnationalen Zusammenarbeit bewerben. Um dies auch künftig zu ermöglichen, leistet Berlin im Kooperationsraum Ostsee einen organisatorischen und finanziellen Beitrag bei der Verteilung und Kontrolle der Fördermittel.

In der vergangenen Förderperiode waren 46 Akteure aus der Hauptstadtregion in insgesamt 53 transnationalen Interreg-Projekten vertreten. Sie erhielten eine Förderung von rd. 14 Mio. Euro aus dem EFRE. Neben den erarbeiteten inhaltlichen Lösungen und der finanziellen Unterstützung entsteht der Mehrwert für die Hauptstadtregion und auch für Europa durch die gemachten Erfahrungen, geschaffenen Netzwerken und Plattformen, die öffentlich zugänglich sind und so auch die Ergebnisse der Projekte weit über die Beteiligten hinaus nutzbar sind.

In der aktuellen Förderperiode erhalten Projektinteressierte aus Berlin und Brandenburg im Rahmen genehmigter Projekte 80 Prozent Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regi-onale Entwicklung (EFRE). Es wurden bereits 11 Projekte mit 14 Partnern aus der Hauptstadtregion genehmigt. Diese erhalten insgesamt Fördermittel in Höhe von rd. 3,2 Mio. Euro.

Fördermittelzugang: Transnationale Projektpartner finden

Die größte Hürde für den Zugang zur Interreg-Förderung besteht drin, zuverlässig und transnational: Projektpartner zu finden.
Das Land Brandenburg hat hierzu entsprechende Hilfestellungen auf dem Interreg-Portal veröffentlicht.

Dort sind auch aktuelle Meldungen und Projektaufrufe zu finden:

Der nächste Projektaufruf des Bundesprogramms Transnationale Zusammenarbeit beginnt am 29. Mai 2023. Bis zum Stichtag 9. Juli 2023 können Anträge auf eine Vorlauffinanzierung und Kofinanzierung für Interreg B-Projekte für die Programmperiode 2021 – 2027 eingereicht werden.

Weitere Informationen:

Allgemein: Europäische Territoriale Zusammenarbeit / Interreg

Überblick zu realisierten Transnationalen Förderprojekten der letzten Förderperiode (2014-2020)